Wiki

Der Glykämischer Index (GI) ist ein System, das verschiedene Nahrungsmittel danach bewertet, wie schnell die darin enthaltenen Kohlenhydrate in Blutzucker umgewandelt und vom Blut aufgenommen werden.
Weiterlesen
Dass der Boxsport heutzutage nicht mehr nur von den ganz harten Jungs ausgeübt wird, sondern schon relativ gesellschaftsfähig ist, liegt vor allem daran, dass es ein geniales Ganzkörpertraining ist. Schultern, Brust, Bizeps Trizeps, Bauch, Rücken, Gesäß, Oberschenkel und Waden: Hier wird wirklich jede noch so kleinste Muskelfaser erreicht.
Weiterlesen
Fischöl ist reich an wertvollen Omega-3-Fettsäuren, die zu den essenziellen Stoffen im Bereich unserer Ernährung gehören. Diese wertvollen Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) sind lebensnotwendig. Sie werden für Wachstum und Entwicklung benötigt, sind wichtig für das zentrale Nervensystem und kommen bei vielen essenziellen Stoffwechselvorgängen zum Einsatz.
Weiterlesen
Fette sind für den Menschen lebenswichtig. Fett ist ein potenter Energielieferant und zudem nötig, damit der Mensch die fettlöslichen Vitamine, Vitamin A, D, E und K, aufnehmen kann.
Weiterlesen
Fette unterteilt man in vier Arten: gesättigte, einfach ungesättigte, mehrfach ungesättigte und Transfette.
Weiterlesen
Ob Gewichtsgürtel oder Gewichtsweste: Das Nutzen von Extragewichten kann deine Performance beim Training enorm steigern. Vor allem dann, wenn du denkst, da geht nichts mehr.
Weiterlesen
Essenzielle Fettsäuren sind Säuren, die für den Menschen lebensnotwendig sind. Dazu gehören die Alpha-Linolensäure (eine Art von Omega-3) und die Linolsäure (Omega-6). Ähnliche Begriffe sind EPA und DHA. EPA ist die Abkürzung für Eicosapentaensäure, DHA für Docosahexaensäure. Bei beiden handelt es sich um langkettige essenzielle Fettsäuren bzw. Omega-3-Fettsäuren. Sie kommen in Fettfischen, Meeresfrüchten und Algen vor.
Weiterlesen
Essenzielle Aminosäuren, wie Leuzin, Isoleuzin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin sind für den Aufbau von körpereigenem Eiweiß lebensnotwendig, also unbedingt erforderlich. Sie können vom Körper nicht selbst hergestellt - also synthetisiert - werden und müssen daher über die Nahrung aufgenommen werden.
Weiterlesen
Die im Körper vorhandenen Enzyme können je nach ihrer Quelle unterteilt werden:

Stoffwechselenzyme stammen aus dem eigenen Körper.
Nahrungsenzyme werden durch Nahrung aufgenommen. Diese Enzyme werden dann meist als Verdauungs- oder Stoffwechselenzyme genutzt.
Verdauungsenzyme aus Bauchspeicheldrüse, Leber und Magen.
Weiterlesen
Eiweiß bzw. Protein enthält wie Kohlenhydrate und Fett die Elemente Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff, zusätzlich aber noch Stickstoff. Bei manchen Arten können noch Schwefel oder Phosphor hinzukommen.
Weiterlesen
Curcumin ist ein sekundärer Pflanzenstoff, der eine stark färbende Wirkung hat und Kurkuma seinen gelben Farbton verleiht. Curcumin ist aber auch einer der Hauptgründe dafür, weshalb das Gewürz so gesund ist. Der Mikronährstoff hat eine entzündungshemmende Wirkung, von der insbesondere Kampfsportler profitieren – denn sowohl Cuts als auch Muskelrisse oder Zellschäden können durch eine ausreichende Zufuhr schneller repariert werden.
Weiterlesen
Grundsätzlich gehört Collagen zu den Proteinen, also Eiweißen. Allerdings ist Collagen nicht irgend eins. Collagen ist das Protein, das in unserem Körper am häufigsten vorkommt!
Weiterlesen
Wer im Ring seinen Fokus verliert, hat schon verloren. Was du brauchst, sind höchste Konzentration, Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit. Darum haben wir mit Power-On Focus & Fight einen Booster entwickelt, das sich speziell an Kampfsportler richtet.
Weiterlesen
Unter Mobilität versteht man die aktive Beweglichkeit in einem oder mehreren Gelenken. Mobilität erfolgt immer aus motorischer Kontrolle heraus, also ohne einen äußeren Zug oder Druck.
Weiterlesen
Die verzweigtkettigen Aminosäuren BCAA (englisch „Branched-Chain Amino Acids), bestehend aus Leucin, Isoleucin und Valin, gehören zu den acht essenziellen Aminosäuren, auf die unser Körper durch Zufuhr über Lebensmittel angewiesen ist, da dein Körper diese nicht selbst produzieren kann. Die Aufnahme mit der Nahrung ist daher absolut notwendig.
Weiterlesen
Wenn du unter Rückenschmerzen, Schmerzen in der Lendenwirbelsäule oder einem eingefallenen Bauch leidest, solltest du deinen Bauchmuskeln viel Aufmerksamkeit schenken. Der Druck auf die Bauchmuskeln trägt zur Stabilisierung des unteren Rückens bei. Es ist ein weit verbreiteter Fehler, den Muskelkater zu beheben, indem man die Rückenmuskulatur durch Anlegen eines Kraftdreikampfgurts trainiert.
Weiterlesen
Es gibt gute Gründe, die Hände zu bandagieren. Neben der absoluten Fighter-Optik hat das Bandagieren der Hände eine wichtige Schutzfunktion. Das sind die 4 größten Vorteile:
Weiterlesen
Als Ballaststoffe werden die Bestandteile der Ernährung bezeichnet, die nicht oder nur teilweise vom menschlichen Verdauungssystem abgebaut werden können. Die meisten von ihnen gehören zu den (komplexen) Kohlenhydraten, sogenannten Polysacchariden. Die Enzyme in den Verdauungssäften können diese großen Moleküle nicht zerlegen.
Weiterlesen