Kreatin

Der menschliche Körper synthetisiert das lebensnotwendige Kreatin aus den drei Aminosäuren Glycin, L-Arginin und L-Methionin.
Krafttraining Du liest Kreatin 1 Minute Weiter Laufen
Der menschliche Körper synthetisiert das lebensnotwendige Kreatin aus den drei Aminosäuren Glycin, L-Arginin und L-Methionin.

Es reguliert die Muskelkontraktionen und stellt Muskelkraft und Energie bereit. Kreatin ist Bestandteil jeder Körperzelle, ein normal gewichtiger, erwachsener Mensch verfügt über etwa 120 Gramm Kreatin. Natürliche Kreatin-Lieferanten sind Fleisch und Fisch. Die körpereigene Säure spielt eine essenzielle Rolle bei der Versorgung von Zellen mit hohem Energiebedarf, insbesondere also der Skelettmuskulatur und auch des Herzmuskels.

Im Sport, vor allem im Kraftsport und im Bodybuilding, kommt dem Kreatin eine besondere Bedeutung zu. Durch die kurzfristige Energiebereitstellung kann es die Muskelleistung und -ausdauer erhöhen und bei fachgerechter Einnahme den Aufbau der Muskelmasse beschleunigen. Speziell bei kurzen und sehr intensiven Belastungen der Muskulatur, etwa beim Training mit Maximalkraft oder bei Wettkampfvorbereitungen, kann Kreatin das Leistungsniveau erhöhen.

Die Anwendung von Kreatin steht im Ruf folgende Effekte zu erzielen:

- Verlängerung der Leistungsfähigkeit bei Wiederholungen im Kraftsport
- Intensivierung des Trainings
- Zunahme der Muskelmasse
- verkürzte Erschöpfungsphase
- schnellere Muskelregeneration
- Steigerung der Kurzzeitausdauer

Weiterlesen